TOMMY TAILORS TRAUMFABRIK

Träume sind in Wirklichkeit kein zufälliges Produkt unseres Gehirns. Träume werden im fernen Land Immerwo in großen Traumfabriken mit viel Liebe, aufwendig hergestellt und fliegen dann Nacht für Nacht zu uns Menschen, um von uns geträumt zu werden. Tommy Tailors Traumfabrik ist eine der größten in dieser skurrilen Welt voller Einhörner, Zauberer, Traumfeeen und unzähliger aberwitziger Wesen, wie man sie eben nur aus Träumen kennt. Doch die Fabrik steckt in großen Schwierigkeiten und bald schon wird klar, das ganze Land und somit die Träume an sich sind in großer Gefahr.

Tauchen Sie ein in die phantastische Welt “Immerwo”, lernen Sie außergewöhnliche Wesen wie Herb das Schweinhorn (halb Schwein, halb Einhorn) kennen und kämpfen Sie an der Seite von Tommy Tailor für das Überleben dieser einzigartigen Welt und für unsere Träume.

Premiere: 17. Oktober 2020
Castings
ab Mai 2019
jetzt bewerben unter
www.immerwo.de
Idee, Regie, Text, Musik
Jochen Frank Schmidt
Choreographie
Vanessa Vario
Produktion
Alexander Dieterle

 

HAPPY LANDING

John F. Kennedy International Airport 1965 - Annie lebt den Traum aller jungen Amerikanerinnen dieser Zeit. Sie ist Stewardess und fliegt mit den neuesten Jets um die ganze Welt. Als sie auf einem Flug von Multimillionär Angus J. Foster zu einem Date eingeladen wird, scheint ihr Glück perfekt.

Doch ihr Herz hat einen anderen Plan. Hals über Kopf verliebt sie sich in den Kofferträger Tom. Nun steht sie vor der Entscheidung ihres Lebens: Geld oder Liebe?

Eine Geschichte ÜBER FREUNDSCHAFT, TRÄUME UND DIE GANZ GROSSE LIEBE. Starten Sie durch in die 60´s und erleben Sie die Musik von Jochen Frank Schmidt im Feel-Good-Musical des Gloria-Theaters. Mit HAPPY LANDING - Das Musical erwartet Sie eine Liebeskomödie mit Charme, Humor und Leidenschaft.

Das große internationale Profi-Ensemble, die Live-Band auf der Bühne und eine Extraportion Spaß zaubern ein Live-Erlebnis für Jung und Alt ins Gloria-Theater Bad Säckingen.

Premiere: 21. Oktober 2017
35.000 Besucher in 60 Shows
21.10.2017 bis 10.02.2019
Idee, Regie, Text, Musik
Jochen Frank Schmidt
Choreographie
Vanessa Vario
Produktion
Alexander Dieterle
In den Hauptrollen
Tiziana Turano
Lukas Baßler
Fabian Klatt

 

AIDA

Mit dem Musical AIDA in der Spielzeit 2014/2015 gelang es, im Gloria-Theater ein Stück zu inszenieren, das nicht aus der Feder von Jochen Frank Schmidt stammte.
Das großartige Ensemble aus Sängern, Tänzern und Musikern begeisterte das Publikum weit über den Hochrhein hinaus.

Mehr als 25.000 Besucher liesen sich in insgesamt 45 Shows in die Zeit des alten Ägypten entführen und von dem Drama rund um Aida, Radames und Amneris fesseln. Mit einer gelungenen Mischung aus Romantik, Comedy und Action und den mitreißenden Songs von Sir Elton John wurde Bad Säckingen wieder einmal zu kleinsten Musical-Metropole der Welt.

Premiere: 18. Oktober 2014
25.000 Besucher in 45 Shows
18.10.2014 bis 19.04.2015
Idee, Text, Musik
Sir Elton John & Tim Rice
Regie
Jochen Frank Schmidt
Choreographie
Vanessa Vario
Produktion
Alexander Dieterle
In den Hauptrollen
Isata Kamara
Markus Oschwald
Jennifer Nowack

 

LICHTERLOH

Mit dieser Fantasy-Liebeskomödie eroberte das Ensemble des damals frisch renovierten Gloria-Theaters die Herzen des Publikums im Sturm.

Die Weltpremiere am 29. September 2007 war restlos ausverkauft und schon wenige Tage später gab es auch für die übrigen Vorstellungen keine Karten mehr. Es folgte eine lange und ebenfalls sehr erfolgreiche Verlängerungs-Saison.

Die Geschichte um die Straßenlaterne Paul zog einfach jeden in ihren Bann. Der etwas dickköpfige Paul möchte Mensch werden, um dem Mädchen, das jeden Tag unter ihm auf den Bus wartet, seine Liebe zu gestehen. Er begibt sich auf eine turbulente Reise.

Premiere: 03. November 2012
Weltpremiere: 29. September 2007
30.000 Besucher in 56 Shows
03.11.2012 bis 31.03.2013
Idee, Regie, Text, Musik
Jochen Frank Schmidt
Choreographie
Vanessa Vario
Produktion
Alexander Dieterle
In den Hauptrollen
Stephanie Weißenberger
Lukas Baßler
Daniel Weißenberger

 

BiKiNi SKANDAL

Dieses mörderisch heiße Krimi-Musical von Jochen Frank Schmidt brach 2010/2011 alle Rekorde. Das Stück nimmt das Publikum mit in die wilden 50er-Jahre, in die Zeit der Petticoats, Baby-Dolls und Isettas. Die Show rockte mit einem großen internationalen Ensemble, einer Live-Band auf der Bühne, viel Rock´n´Roll und einer Extraportion Spaß.

Wir befinden uns in den 50er-Jahren. Eine Zeit, in der Bikinis noch alles andere als salonfähig waren - schon gar nicht im beschaulichen Alpendörfchen Kleinwildgstadthausen. Als eines Tages Giselle von Pfeiffer, die wohlhabendste Bürgerin der Gemeinde, es tatsächlich wagt, nur im Bikini bekleidet die öffentliche Badeanstalt zu betreten, ist man sich einig: Dies ist ein Skandal! Doch damit nicht genug. Am folgenden Tag wird Giselle tot aufgefunden. Sie wurde kaltblütig in ihrem Bikini erschossen. Plötzlich ist jeder im Ort verdächtig und könnte der potentielle Mörder sein. Schnell wird deutlich, dieses Dörfchen ist alles andere als "beschaulich".

Premiere: 6. November 2010
24.023 Besucher in 40 Shows
6.11.2010 bis 27.03.2011
Idee, Regie, Text, Musik
Jochen Frank Schmidt
Choreographie
Vanessa Vario
Produktion
Alexander Dieterle
In den Hauptrollen
Nadine Arnet
Ruben Moratz
Johannes Hog
Miriam Mazzolini
Vanessa Iraci

 

HERZKLOPFEN

Mit der dritten Musical-Produktion innerhalb eines Jahres wollten Erfolgskomponist Jochen Frank Schmidt und sein Kreativ-Team im Herbst 2008 alles Bisherige in den Schatten stellen. Und es gelang.

In der spannenden Geschichte hat Liebesengel Amor einen schlechten Tag. Und deshalb bekommt Andy auch nicht den Standard-Liebespfeil, sondern einen, bei dem er zwar weiß, dass er sich verlieben will, aber nicht in wen. Vor lauter Verwirrung entscheidet er, dass Bella, die Schulschönheit, die Richtige für ihn sei. Nur leider hat Andy nicht den Hauch einer Chance.

Bei seinem guten Freund Professor Durakov, einem leicht verrückten Erfinder sucht er Rat. Dieser scheint auch gleich die passende Lösung für ihn zu haben. Eine Maschine, die das Herzklopfen zweier Menschen synchronisiert, soll dafür sorgen können, dass sich diese beiden ineinander verlieben. Doch wird die Maschine auch funktionieren?

Premiere: 27. September 2008
Weltpremiere: 13. November 2003
14.000 Besucher in 25 Shows
27.09.2008 bis 11.01.2009
Idee, Regie, Text, Musik
Jochen Frank Schmidt
Choreographie
Vanessa Vario
Produktion
Alexander Dieterle
In den Hauptrollen
Markus Oschwald
Jennifer Nowack
Johannes Hog

 

LUST AM LEBEN

Im Frühjahr 2008 brachten die Hochrhein Musicals das Erstlingswerk von Jochen Frank Schmidt, welches bereits in seiner Erstaufführung im Jahr 2000 weit über 10 000 Besucher anzog, auf die Bühne des Gloria-Theaters.

Mit einer Geschichte rund um die erste große Liebe, tollen Ohrwürmern, einer brandneuen Lichtanlage und vielen Spezialeffekten wurden auch hier die hohen Erwartungen des Publikums übertroffen.

Premiere: 01. März 2008
Weltpremiere: 20.01.2000
13.500 Besucher in 24 Shows
01.03.2008 bis 04.05.2008
Idee, Regie, Text, Musik
Jochen Frank Schmidt
Choreographie
Verena Klopp & Melanie Bächle
Produktion
Alexander Dieterle
In den Hauptrollen
Ruben Moratz
Jennifer Nowack